Abkündigungen gestern, Ergänzung

Guten Morgen,

hier eine kurze Zusammenfassung der Abkündigungen von gestern abend sowie einiger Ausführungen dazu:

1. HOPE:

  • Derzeit sind 217 Karten insg. verkauft, benötigt werden ca. 387, Ziel ist natürlich weiterhin ein ausverkauftes Haus: 503 Zuschauer (s. Anhang).
  • Sollte es Corona-bedingt zu einer Absage der Veranstaltung kommen, erhält man natürlich den Eintrittspreis zurück.
  • Euer Einsatz für die Erreichung der benötigten Anzahl und dem Wunschziel “Ausverkauft” ist unbedingt erforderlich!
    • Persönliche Ansprache im Freundes-, Familien-, Bekanntenkreis und Arbeitskolleg*innen (z.B. mit Flyerübergabe)
    • Werbung über Whatsapp und Facebook (wir stellen noch geeignete Grafiken zur Verfügung)
    • Verteilen von Plakaten und Flyern
  • Wir beginnen mit der intensiveren Werbung (Plakate verteilen, Flyer hinterlegen) nach der nächsten Chorprobe am 25.3. Wir haben Plakate in A3 und in A4 sowie Flyer drucken lassen. Es sollte immer erst versucht werden, das größere Plakat aufhängen zu lassen, das kleinere mehr als Ausweichlösung.
  • Wir wollen unsere Plakate und Flyer etwas zielgerichteter unters Volk bringen:
    • Wo halten sich besonders viele Menschen auf?
    • Wo besonders Kultur-Interssierte?
    • Wo besonders sozial oder christlich eingestellte Menschen?
  • Der AK hat dazu einige typische “Hotspots” zusammengetragen:
    • Kulturbetriebe (z.B. Altstadtbühne, aber auch Locations wie Stock u.a.),
    • Kirchengemeinden (auch kath. und freikirchliche),
    • Wartezimmer bei Ärzten (übrigens relativ Corona-sicher, wenn sich alle an die Vorgaben halten ;-))
    • Andere Wartebereiche: Kanzleien oder öff. Einrichtungen (VHS, Bürgeramt, …)
    • Sportvereine und Fitnessstudios
    • Büchereien
    • Imbissbuden
    • Das ganze nicht nur in Lüdenscheid, sondern auch in Werdohl, Neuenrade, Plettenberg, ggf. Halver und Herscheid
  • Jedes Chormitglied ist eingeladen, unter den o.g. Gesichtspunkten weitere mögliche “Hotspots” zu erkennen und zu nennen.
  • Diese “Hotspots” sollen wie gesagt ab Ende März “bedient” werden. Überlegt euch bitte, wo ihr gut verteilen könnt, oder zeigt euch für einen Teilbereich verantwortlich (“Imbissbuden in Lüdenscheid”, “Plettenberg” usw.).

2. Chorausflug:

  • Datum: 26. September, Tagesausflug nach Münster
  • Gemeinsame Fahrt mit dem Reisebus
  • Kostenanteil für Fahrt und Tagesprogramm (ohne Verpflegung): 20 Euro pro Mitfahrer*in
  • Wie immer gilt: Niemand muss sich ausgeschlossen fühlen, weil er/sie den Kostenanteil nicht leisten kann! Bitte Gabi Partmann oder mich ansprechen in diesen Fällen.

Liebe Grüße, Andreas

Andreas Wolf
organisatorischer Leiter
Gospelchor RISECORN
Tel. 02351 919097 o. 0163 3598126
www.risecorn.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.