Zoom-Konferenz 27.1. um 19 Uhr

Liebe Risecörner!

Der Lockdown hat uns noch weiter im Griff, keine Chorproben sind in Sicht, alles ist noch sehr ungewiss. Viele von euch werden sich wohl die Frage stellen, was z.B. mit Hope ist und wie es so generell weiter geht in diesem Jahr mit unserem Chor.
Auch wenn euch der Arbeitskreis diese Frage nicht in aller Breite beantworten kann, möchte ich euch für MITTWOCH, 27. JANUAR UM 19 UHR zu einer Zoom-Konferenz einladen, um vielleicht ein paar eurer Fragen zu beantworten. Bei der Gelegenheit werde ich euch auch das Jahresmotto, welches ihr selbst noch auswählen werdet, vorstellen können. Es sind schon einige Vorschläge eingegangen, weitere können noch bis kommenden Samstag MITTAG gesendet werden.
Den Zoom-Link schicke ich euch dann zusammen mit den Vorschlägen zum Jahresmotto zu. Euren Favoriten schickt ihr mir dann bitte bis Mittwoch 18 Uhr zu, damit ich das Ergebnis in der Konferenz mitteilen kann.

Bis dahin bleibt möglichst alle weiter negativ.

Liebe Grüße, Andreas

Zum Neuen Jahr

Hallo liebe Risecörner!

Ich wünsche euch und euren Familien ein gesegnetes und gesundes Neues Jahr 2021!

Voller Zuversicht und Hoffnung wollen wir in dieses Jahr gehen, nachdem uns das letzte Jahr so viele Einschränkungen, Sorgen und auch Schmerzen bereitet hat. Wir alle sehnen uns danach, uns wieder ohne Abstand begegnen zu können, uns in die Arme zu nehmen, nicht erst überlegen zu müssen, was geht und was nicht. Und natürlich zu singen, egal ob laut oder leise, dafür aber auch mal auf einer Bühne oder im Gottesdienst. Ob es dazu schon in diesem Jahr kommen wird? Das weiß niemand zu sagen, aber hoffen dürfen wir es vielleicht für das 2. Halbjahr, nachdem uns Ende letzten Jahres und damit früher als gedacht Impfstoffe zur Verfügung stehen. Beruhigend auch, dass die Impfbereitschaft der Bevölkerung insgesamt ungefähr in dem Bereich ist, wie sie für ein Stoppen der Pandemie benötigt wird. In diesen Zeiten ist Impfen nicht nur ein Selbstschutz, sondern ein notwendiger Akt der Solidarität und der einzig verfügbare Weg zurück in ein nahes Miteinander.

Aber noch sind wir nicht soweit, im Gegenteil. Noch müssen wir uns noch mehr einschränken und zurückhalten als jemals während dieser Pandemie zuvor, noch gibt es keine Möglichkeit, Chorproben durchzuführen, und jegliche Überlegungen für irgendwelche Konzerte oder Gospelgottesdienste sind ebenfalls noch viel zu verfrüht. Und ob unser bereits auf Ende Mai verschobenes Hope-Konzert überhaupt stattfinden kann, versuche ich derzeit mit Helmut, dem Letmather Chor und dem Kulturhaus zu klären. Die Wahrscheinlichkeit ist aber ehrlich gesagt nicht sehr groß.

Es gibt also für den Arbeitskreis wenig zu planen, da wir eigentlich immer noch nur kurzfristig reagieren können. Wir haben daher die sonst zum Jahresanfang stattfindende Klausurbesprechung auf unbestimmte Zeit verschoben. Üblicherweise besprechen wir dort ja unsere Jahresplanung wie Auftritte, Ausflüge oder Workshops, wohin wir unseren Zehnten geben wollen, wie es mit den Finanzen aussieht, wie das Jahresmotto lauten soll usw. Das meiste davon ist jetzt noch nicht möglich zu besprechen oder aber ist nicht wirklich eilig, sodass wir das nachholen werden, wenn ein persönliches Treffen wieder möglich sein wird.

Die für den 20. Januar um 19 Uhr in Form einer Zoom-Videokonferenz geplante Mitgliederversammlung fällt mangels Inhalte ebenfalls aus bzw. wird auf unbestimmte Zeit verschoben. Besteht stattdessen Interesse an einer Zoom-Videokonferenz nur zum plaudern? Das lässt sich natürlich einrichten.

Wie aber soll unser Jahresmotto 2021 lauten? In den letzten Jahren hatten wir immer einen Liedtitel oder eine Liedzeile eines Liedes aus unserem Songpool:
2020: Thrill of Hope (aus: Oh holy night)
2019: Rejoice
2018: I wanna know You so well
2017: We serve a mighty God
2016: Thank the Lord

Ich finde das eine sehr schöne Tradition und würde das in 2021 gerne fortführen.
ICH LADE EUCH HIERMIT EIN, VORSCHLÄGE FÜR DAS JAHRESMOTTO 2021 EINZUREICHEN!
Neben dem eigentlichen Motto solltet ihr eine kurze Erklärung beifügen, was ihr mit dem Jahresmotto ausdrücken wollt.
SCHICKT MIR EURE VORSCHLÄGE FÜR EIN JAHRESMOTTO BIS SAMSTAG, 23. JANUAR ZU.
Die gesammelten Vorschläge werde ich dann anonym dem gesamten Chor zur Abstimmung geben, so dass wir Ende Januar ein neues Jahresmotto haben werden.

Ich freue mich schon auf eure Ideen und Vorschläge, und wünsche euch positive Erlebnisse und negative Befunde. 😉

Euer Andreas

Link zum Gottesdienst: ACHTUNG Urheberrechte!

Hallo Ihr Lieben,

hier noch mal ergänzend zu der kurzen WA gestern folgender HINWEIS:

Die Aufzeichnung des Gottesdienstes enthält jede Menge urheberrechtlich geschütztes Material, daher dürfen wir das nicht für die Öffentlichkeit publizieren. Also bitte den Link weder auf Facebook, WhatsApp, Instagram, Twitter oder sonstwo öffentlich posten (Status, Story, eigener Newsfeed, usw.) !!!

Gerne könnt ihr den Link innerhalb der Familie oder an gute Freunde weiterleiten, empfehlenswerterweise mit dem gleichen Hinweis wie in dieser Mail, zusätzlich mit der Bitte, dass die Empfänger den Link ihrerseits nicht nochmal selbst weiterleiten (ggf. vereinzelt und nach Rückfrage bei euch ok).

Wir bekommen richtig Ärger mit Onkel Helmut (berechtigterweise) und anderen, wenn das Video im Netz herum geistert!

In diesem Sinne, noch einen schönen Abend!

LG Andreas

Aufzeichnung Weihnachtsgottesdienst 12.12.

Ihr Lieben,

endlich ist es soweit! Der letzte Schnitt ist getan, die letzte Überblendung eingefügt, der Upload ist im Gange, ab 19 Uhr heute abend, also zur üblichen Chorprobenzeit, steht die Aufzeichnung des Weihnachtsgottesdienstes vom letzten Samstag bei Youtube bereit:

https://youtu.be/yzoOI7GhNR0

Bitte erwartet keine überragende Bild- und Tonqualität. Wir haben uns ja keiner professionellen Unterstützung bedient, die Beleuchtung und andere Bedingungen nicht auf eine Aufzeichnung hin optimiert, und uns überhaupt mehr auf unsere amateurhaften Kenntnisse gestützt. Dabei ist auch das eine oder andere schief gegangen, aber das Gesamtergebnis ganz brauchbar.

Da wir zu Weihnachten keine Präsenzgottesdienste haben werden, ist diese Aufzeichnung vielleicht auch eine willkommene Möglichkeit selbst für die, die schon live dabei gewesen sind, sich das zu Weihnachten noch einmal in Ruhe zu Gemüte zu führen.

Für die, die sich noch im Nachhinein an der Kollekte beteiligen wollen, hier noch die Kontoverbindung: DE91 4585 0005 0008 0002 75, Verwendungszweck “Diak. Aufgaben Gem. Oberrahmede”.

Ganz liebe Grüße!

WICHTIGE Informationen zum Risecorn-Gottesdienst morgen 12.12.

Ihr Lieben,

angesichts heute angekündigter strengerer Schutzmaßnahmen in NRW stellen sich vielleicht einige von euch die Frage, welche Auswirkungen diese auf unseren Gottesdienst morgen haben werden. Andere werden vielleicht ihre Risikoeinschätzung neu vornehmen und ihr Kommen für morgen nochmal überdenken.

Dazu möchte ich euch etwas Hilfestellung geben:

Zunächst einmal: Der Gottesdienst findet wie geplant statt! Rein rechtlich haben die angekündigten Maßnahmen keinerlei Auswirkungen, da sie entweder noch nicht in Kraft sind bzw. durch die Kirchen erst eigene Maßnahmen zu beschließen sind. Aber die rechtliche Frage ist aktuell vielleicht nicht die wichtigste.

Die nicht sinken wollenden und nun wieder steigenden Infektionszahlen sind wahrlich ein Grund zur Sorge und zur Vorsicht. Diese Sorge und Vorsicht steht in der Kirchengemeinde Oberrahmede schon seit Beginn der Pandemie an erster Stelle, und so gelten für Gottesdienste gute und präzise Hygienevorschriften. Diese schränken sowohl die Besucheranzahl als auch die Verhaltensweisen für den Besuch eines Gottesdienstes ein. Es ist bisher noch kein einziger positiver Coronafall bekannt, der von einem Besuch eines Gottesdienstes in der Oberrahmede abzuleiten wäre.

So sind derzeit für Gottesdienste 82 Besucher*innen erlaubt, neben einer Händedesinfektion ist das durchgängige Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes vorgeschrieben, und es wird für eine gute Belüftung gesorgt. Die Besucher*innen werden registriert, einschließlich des eingenommen Sitzplatzes für eine etwaige Kontaktverfolgung im Falle eines später erkannten positiven Ergebnisses. Selbstverständlich ist kein Gemeindegesang erlaubt, jedoch sehr wohl ein Gesangsvortrag, bei dem die Sänger*innen zu den Gottesdienstbesuchern als auch zueinander ebenfalls ausreichend Abstand wahren.

Nun kann man durchaus der Meinung sein, dass 82 Besucher*innen bei den aktuellen Infektionszahlen recht viel sind, und es würde mich nicht wundern, wenn die Kirchengemeinde in Kürze die Besucherzahl wieder bei 50 begrenzt wie zu Beginn der Pandemie.

Aufgrund der Rückmeldungen, die ich von euch erhalten habe, rechne ich für morgen mit max. 40 Besucher*innen in der Kirche. Wer mag, kann also sogar mehr als nur den Mindestabstand einhalten.

WICHTIG:

1. Nach der Händedesinfektion nehmt euch einen der desinfizierten Kugelschreiber.

2. Auf jedem Stuhl liegt eine Sitzplatzkarte, jeder Stuhl hat an der Rückenlehne eine Sitzplatznummer. Füllt die Sitzplatzkarte mit euren Kontaktdaten aus und legt sie beim Verlassen in die vorgesehene Schachtel. Die Kugelschreiber steckt ihr bitte in den Behälter für benutzte Kugelschreiber ebenfalls am Ausgang.

3. Einige Stühle stehen direkt nebeneinander, andere stehen einzeln. Die nebeneinander stehenden sind für Personen aus dem selben Haushalt bzw. Personen, die aus anderen Gründen auch sonst im direkten Kontakt stehen; die Einzelplätze sind für alle anderen. Bitte wählt euren Platz entsprechend.

4. Mitsingen ist leider nicht erlaubt. Erlaubt ist aber Aufstehen, Klatschen, selbst auf der Stelle tanzen!

Ich verstehe und akzeptiere vollkommen, wenn jemand sich anders als angekündigt entscheidet und morgen nun doch fernbleibt; oder weil es “nur” eine Aufzeichnung geben soll, nun doch kommen möchte. Jede*r soll und muss Verantwortung für sich selbst übernehmen, gerade in diesen Zeiten.

Ich jedenfalls freue mich auf morgen, wie auch viele andere, von denen ich weiß. Auch Helmut hat sich intensiv Gedanken um den Ablauf gemacht und freut sich sehr, nochmal nach Lüdenscheid zu kommen und sich ins nächste Jahr verabschieden zu können.

Ganz liebe Grüße, und vielleicht bis morgen!

Informationen zum Weihnachtsgottesdienst am 12.12.2020 um 18 Uhr

Bitte melden Sie sich an.

Fwd: Offene Kirche und Kirchenlädchen

Bitte melden Sie sich an.