Mit Gottes Segen in die Sommerpause!

Mit einer besonderen Chorprobe endete das erste Halbjahr beim Gospelchor Risecorn: Wegen des schönen Wetters versammelten sich die Sängerinnen und Sänger auf der Terrasse des Kirchenhauses Oberrahmede. Statt an neuen und alten Liedern zu arbeiten hieß es “Wunschkonzert”. Dabei kamen selten oder schon lange nicht mehr gesungene Lieder zu Gehör, unter anderem auch das Segenslied “May the Lord send angels”.

Mit einem Ausschnitt daraus, hier mit deutschem Text, verabschieden wir uns in die Sommerpause: “Geht mit Gottes Segen”.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen, sei es bei einer Chorprobe oder bei einem unserer Auftritte!

 

 

Take a little time right now!

Risecorn endlich wieder im Gospelgottesdienst

Nach langer Zeit dürfen wir euch nun endlich wieder zum gemeinsamen Gospelgottesdienst am 19.6.2022 um 18 Uhr in die Kirchengemeinde Oberrahmede einladen. Freut euch auf viele neue Lieder, die euch durch den Gottesdienst begleiten, aber auch unsere alten Gospelmessen-Klassiker werden dabei sein.

„I just want to take a little time right now and thank you, Lord, for all you’ve done for me!“

Unter diesem Motto steht der Gospelgottesdienst mit einem der Lieder, das uns auch die vergangenen zwei Jahre begleitet hat; ein Lied, das ausdrückt, dass wir uns einfach genau jetzt die Zeit nehmen wollen, um Gott für all das zu danken, was er uns gegeben hat. Wir freuen uns, das Gebet und den Dank im Gospelgottesdienst nun endlich wieder gemeinsam mit euch begehen zu können. Neben Thorsten Brinkmeier, der für euch predigen wird, wird Risecorn die musikalische Begleitung zusammen mit seinem Chorleiter Helmut Jost übernehmen.

Kommt vorbei und lasst uns Gott gemeinsam die Ehre erweisen, zur Ruhe kommen und unsere Sorgen bei ihm lassen.

„I go to the garden to take a perfect rest, seeking this quietness, finding myself. I get close to you, Lord to your open arms I flee, ‘cause under your wings of love, oh Lord, I find peace.“

Vereinsgründung

Seit dem 28. Oktober 2021 ist aus dem Gospelchor RISECORN der Ev. Kirchengemeinde Oberrahmede der Verein “Risecorn” geworden, der mit dem Bescheid des Finanzamtes Lüdenscheid vom 10. November 2021 als gemeinnützig anerkannt wurde. Am 27. Dezember 2021 erfolgte die Eintragung ins Vereinsregister 1991 beim Amtsgericht Iserlohn, womit aus RISECORN nun Risecorn e.V. geworden ist.

Risecorn e.V. wird von einem Team aus Vorstandsmitgliedern geleitet, die für verschiedene Aufgaben zuständig sind:

Die Mitglieder des Vorstands (in alphabetischer Reihenfolge) und ihre Aufgabengebiete

NameAufgaben
Britta Pohl
Schriftführung
Solisten

Rechtsfragen
Datenschutz
Liederliste
Gabi Partmann
Finanzen
Mitgliederverwaltung
Katrin Partmann
Geschäftsführung
Texte und Medien
Noten
Rotes Brett
Aufbau
Marc Schneider
Technik
Aufbau

Finanzen
Entwicklung des Vereins
Veranstaltungen
Andreas Wolf
Entwicklung des Vereins
Homepage etc. (techn.)

Pressekontakt
Gemeindekontakt
Begrüßungen
Veranstaltungen

 

Come Closer (To Me) – Jahresmotto 2021

Es ist wohl keine große Überraschung, dass das diesjährige Jahresmotto in irgendeiner Weise mit Abstand zu tun hat. Zum ersten Mal kamen die Vorschläge für ein neues Motto aus den Reihen des Chores, und auch zum ersten Mal wurde darüber abgestimmt.

Come Closer (To Me), Titel des gleichlautenden Liedes aus der Gospelmesse Come Into His Presence, gewann unter insgesamt 10(!) Vorschlägen mit erkennbaren Abstand.

Die beiden Vorschlagenden hatten jeweils eine kurze Erläuterung mitgegeben, die wohl auch mit ausschlaggebend war, das ausgerechnet dieser Vorschlag viel Resonanz fand:

So müssen wir zwar trotz großer Sehnsucht nach Kontakt und Nähe notgedrungen weiterhin Abstand wahren zu unseren Mitmenschen, selbst zu denen, denen wir eigentlich ganz besonders in Liebe nahe stehen. Aber es gibt da einen, dem wir immer nahe kommen können!

Aber nicht nur das: Alle Zweifel, alle Ängste können wir IHM bringen! Nur wenn wir IHM nahe kommen, kann er uns berühren, kann er uns heilen: Von Mut- und Hoffnungslosigkeit, von Verzagtheit, Trauer, Zweifeln und Ängsten:

Bild zum Jahresmotto 2021 “Come Closer (To Me)” © Antje Langenegger

Come closer to me
closer to me
I want to heal you
I want to touch you
All those doubts and all those fears
that you had down through the years
I want to heal you
saith the Lord

Warten auf Ende des Lockdowns

Auch wir sind von den Maßnahmen der aktuellen Corona-Schutzverordnung NRW betroffen und müssen unsere Chorproben weiterhin ausfallen lassen! Wie und wann es in 2021 weitergeht, werden wir bekanntgeben, sobald wir es absehen können.

Nachdem wir nach den Sommerferien 2020 doppelt so oft wie üblich zunächst in einer Sporthalle proben konnten, und ab dem Oktober wieder nach Hause in die Kirche Oberrahmede zurückkehrten, sind wir angefüllt mit Hoffnung und Zuversicht, dass es auch wieder ein Ende des Lockdowns geben wird, und irgendwann auch ein Ende der Corona-Pandemie!

Und dann werden wir einfach dort weitermachen, wo wir unterbrochen worden sind:

Wir werden einfach weiter singen! – We gonna keep on singing!

Wir trotzen Corona! – Chorprobe unter Coronabedingungen

Singen ist in Zeiten von Corona zu einer hochriskanten Tätigkeit geworden, umso mehr, wenn man gemeinsam in einem Chor singt. Der Gospelchor Risecorn freut sich wahnsinnig, einen Probenraum gefunden zu haben, in dem wir sogar wieder mit allen Stimmen proben können – natürlich unter Einhaltung von Mindestabstand und sonstigen Coronaschutzmaßnahmen. Trotz aller gebotenen Einschränkungen: Es macht großen Spaß! Wir lassen uns das Singen nicht verbieten, auch der Mensch ist anpassungsfähig!

Wir trotzen Corona!

Gospelgottesdienst in Zeiten von Corona

Am 23. August fand ein ganz besonderer Gottesdienst in der Kirche Oberrahmede an. Auf dem Terminplan stand ein Gospelgottesdienst mit dem Gospelchor Risecorn – der seit Beginn der Coronakrise erst nach den Sommerferien wieder mit Chorproben begonnen hat. Und überhaupt, für Chöre gab es besondere Schutzbedingungen: 3m Abstand zueinander, in Singrichtung und zum Publikum sogar 4m. Normalerweise tritt der Chor ja mit 30 oder mehr Sänger*innen auf.

Aber wo ein Wille ist, da ist ein Weg: Der Gottesdienst wurde kurzerhand nach draußen verlegt und eifrig um gutes Wetter gebetet. Eine kleine Sänger*innenschar, die sich zutraute, jeweils mit eigenen Mikrofonen zu singen, erklärte sich bereit, auf der Terrasse des Kirchenhauses Aufstellung zu nehmen. Eine Sonderprobe wurde angesetzt, und der Lieblingstontechniker zauberte einen Sound dahin, wo jedes einzelne Tönchen glasklar aus den Lautsprechern kam.

Die Besucher, die gar nicht damit gerechnet hatten, dass der Gospelgottesdienst tatsächlich stattfindet, waren sehr überrascht und umso mehr hocherfreut, dass trotz Corona, trotz kleiner Besetzung, trotz großer Abstände und trotz vermehrten Technikaufwandes der Gospelgottesdienst stattfinden konnte, zumal auch das Wetter mitspielte.

Statt vieler Worte:

Wiederbeginn der Präsenzproben

Nachdem wegen der Corona-Pandemie die Chorproben seit Mitte März ausgefallen sind, wollen wir nun nach den Sommerferien wieder vorsichtig mit Präsenzproben beginnen. Wöchentliche Proben, aber in Stimmen aufgeteilt, ein Ersatzprobenraum, ein Hygienekonzept und leicht geänderte Probenzeiten: Viele Änderungen, auf die sich die Chormitglieder einstellen müssen. Mit Spannung beobachten wir, wie das alles so klappt und ob die Freude am Singen auch wieder “anspringt”.

Da eine Teilnahme an der Chorprobe nur nach vorheriger Anmeldung möglich ist und die verfügbaren Plätze begrenzt sind, können etwaige Neumitglieder derzeit nicht spontan zur Chorprobe kommen (die derzeit auch nicht in der Kirche Oberrahmede stattfinden). Stattdessen bitten wir um vorherige Kontaktaufnahme.